International

Das Internationale Netzwerk Reggio Children ist ein weltweites Beziehungsnetzwerk aus Bezugskontakten aus verschiedenen Ländern der Welt, zu denen Reggio Children seit vielen Jahren andauernde und intensive Beziehungen pflegt und vertieft. Das internationale Netzwerk vertritt die Ansprüche Reggio Emilia's und ihrem Bildungsansatz im Verständnis von Reggio Children, dem vom Loris Malaguzzi und Kollegen/innen gegründeten Verbandes zum Schutz und der Entfaltung der Potenziale und Rechte der Kinder, weltweit.

Im März 1994 wurde der internationale Verein Reggio Children gegründet - mit dem Ziel, die Rechte aller Kinder zu achten und ihre Kreativität, Rechte und Potenziale zu verteidigen. Reggio Children organisiert nationale und internationale Treffen,                  Studienreisen und Konferenzen und ist gleichzeitig auch Verlag.

Den Verlagskatalog mit Büchern aus Reggio Emilia steht ihnen hier zum Downloaden zur Verfügung.Einige Primärliteratur ist auch auf Deutsch erhältlich.

Im selben Jahr kommt es zur Gründung des internationalen Freundeskreises AMICI DI REGGIO  CHILDREN.

Das Netzwerk ist eine Art transnationales Projekt einer sozialen Gemeinschaft von Pädagogen/innen und Erzieher/innen, die sich für den internationalen Dialog für das Wohl von Kindern einsetzt und sich zur gemeinsamen Verantwortung für eine qualitätsbewusste Pädagogik und Bildung für Kinder verpflichtet.

Dialog Reggio Österreich (DRÖ) versteht sich als (inter)nationaler Förderer und Unterstützer der Idee, Identität und der Arbeit von Reggio Children und dem Internationalen Zentrum Loris Malaguzzi in Reggio Emilia/Italien. Landestypische Verhältnisse werden berücksichtigt und offen dargestellt sowie immer in Bezug auf die Kernprinzipien und grundlegenden Werte des Bildungsansatzes aus Reggio Emilia verstanden, diskutiert und weitergegeben: Das Kind im Mittelpunkt und als Lehrmeister von uns Erwachsenen.

„Es wäre äußerst interessant zu sehen, dass sich eine Karte dieses Netzwerks über die ganze Welt erstreckt.

Und all diejenigen, die zum Netzwerk gehören, fühlen sich verbunden mit etwas, das sowohl geografisch, als auch symbolisch zu verstehen ist.

Es ist eine neue Art der kulturellen Erdkunde, die die traditionellen geografischen Grenzen übertrifft und eine Vernetzung von Menschen schafft, die gemeinsame Leidenschaften und Ideale haben.“

Carla Rinaldi

Reggio Children/Italien forciert, pflegt und intensiviert den grenzübergreifenden Austausch mit anderen Ländern der ganzen Welt zur Erweiterung von Erfahrungen und Wissen.

Ein Zeichen dafür sind die jährlich stattfindenden grenzüberschreitenden Aktivitäten, die den Dialog, Perspektiven und Herangehensweisen bereichern und die eigenen Erfahrungen um die anderen Erfahrungen wachsen lassen.
Wie auch in Internationalen Netzwerk von Reggio Children/Italien steht für uns das Voneinander und Miteinander lernen im Vordergrund. Genau dieser so wertvolle Austausch, nämlich über die Grenzen hinweg, eröffnet neue Möglichkeiten eines umfassenden Dialogs im Sinne der Kinder zu ihren Schutz und ihrer Entfaltung von Stärken, Begabungen und Ressourcen. Daher treffen wir uns jährlich in Reggio Emilia/Italien, um von diesen wertvollen Momenten zu lernen und um uns inspirieren zu lassen, von anderen und mit den anderen.
Auch wenn ein länderspezifisches System in sich funktioniert, lebt und seine "Eigenheiten" hat wie auch Einmaliges in sich trägt, arbeiten alle Bildungssysteme mit der wichtigsten Ressource der Gesellschaft: Menschen und im speziellen mit Kindern. Jedes Kind ist natürlich immer in dem für ihn verfügbaren größerem systemischen Kontext zu sehen.
Der Mensch an sich aber, mit seinen Bedürfnissen nach sozialer Anerkennung, mit seinem Wunsch zu lernen und sich zu verwirklichen und seinem Drang nach Ausdruck und gehört und gesehen zu werden, ist sich grundlegend ähnlich - unabhängig von Zeit, Raum und Systemen.
Bildung und Lernen vom Kind und Mensch her zu denken - das ist eine große, wenn auch herausfordernde, Chance, Bildung und Lernen neu zu denken und neu zu gestalten - dort wo es für eine gesunde gesellschaftliche Entwicklung notwendig und sinnvoll ist.

Dialog Reggio Österreich (DRÖ) freut sich über nationale und internationale Zusammenkünfte und Begegnungen, eröffnet Dialog und Wissenssharing in der Weiterbildung und lädt Reggio-Inspirierte und Interessierte herzlich nach Linz ein. Wir freuen uns auf ihren Besuch und Austausch, um unsere grenzüberschreitenden Aktivitäten (auch innerhalb von Österreich) weiter auszubauen und zu intensivieren.

2006: Eröffnung des Internationalen Zentrums Loris Malaguzzi

2009: Eröffnung der ersten Reggio-Grundschule und der 21. „scuole dell infanzia“ im Loris  Malaguzzi Zentrum (gemeinsame Nutzung des Ateliers, der Piazza, des Kinderrestaurant der scuola dell‘ infanzia Loris Malaguzzi)

2010: erste „Summer School“ in Reggilo Emilia; das neue „Atelier of Waters und Energy, from Wave to Wave“ in Ligonchio (Tosco Emilia National Park/Apenninen) wird während dieser Woche erstmals vorgestellt

 

Netzwerkpartner/innen weltweit / Copyright Dialog Reggio Österreich
Netzwerkpartner/innen weltweit / Copyright Dialog Reggio Österreich

“I think to Reggio as to a city committed to common interest, a city of quality living, a city of people.”

Graziano del Rio

centroLogo
Reggio-Logo
fondazionelogo