Österreich

Dialog Reggio Österreich (DRÖ) ist seit 2010 Teil des internationalen Netzwerkes Reggio Children/Italien und offizieller Kooperationspartner der Organisation Reggio Children/Italien.

Seit 2012 bilden der Fachverband Dialog Reggio Österreich (DRÖ) und der Verein Forum Reggio-Pädagogik das gemeinsame Reggio Network Austria in Österreich, welches in das Reggio Netzwerk International eingebettet ist. Beide Vereine tragen zur Verbreitung, Vernetzung, Entwicklung und Umsetzung der Reggio-Pädagogik in Österreich bei.

Derzeit tritt im Auftrag von DRÖ und ReggioBildung Barbara Bagic-Moser im Rahmen des (inter)nationalen Kontextes auf und nimmt am jährlichen Reggio-Netzwerkmeeting im Internationalen Center Loris Malaguzzi Center als österreichische Repräsentantin teil.

DRÖ organisiert jährlich Symposien und Vorträge rund um die Reggio-Philosophie und ist Organisator und Koordinator von Studienreisen und Hospitationen, die regelmäßig im Frühjahr und Herbst zur Reggio-Pädagogik angeboten werden.

Im Rahmen des Reggio Netzwerks Austria gibt in auf diesen Ebenen eine enge Zusammenarbeit mit dem Forum Reggio-Pädagogik. DRÖ ist auch Veranstalter von (inter)nationalen Netzwerktreffen und fachlichen Austauschprogrammen. Im Sinne der Weiterentwicklung der Reggio-Pädagogik forcieren wir den Austausch über die Grenzen Österreichs hinweg.

logo
Logo_REGGIO NETWORK AUSTRIA

"Society, conceptualized as a web of symbolic interaction, creates the person;

but it is persons who through interaction create society.

Thus society and person are reciprocally related in a most fundamental way:

They prepose one another in that neither exists except in relation to the other“

(STRYKER/STATHAM 1985, S.314; vgl. auch BERGER/LUCKMANN 1969)

Copyright Dialog Reggio/Österreich
Copyright Dialog Reggio/Österreich
Copyright Dialog Reggio/Österreich
Copyright Dialog Reggio/Österreich
Copyright Dialog Reggio/Österreich
Copyright Dialog Reggio/Österreich

Reggio-orientierte Bildungseinrichtung

Reggio-orientiere Bildungseinrichtungen orientieren sich an den Grundsätzen der Reggio- Pädagogik und arbeiten nach den Qualitätskriterien von Dialog Reggio Österreich (DRÖ), dem offiziellen Österreichischen Netzwerkpartner von Reggio Children in Reggio Emilia/Italien.

Im Rahmen eines kontinuierlichen Qualitätsentwicklungsprozesses werden diese Bildungseinrichtungen von Reggio-Qualitätsbeauftragten begleitet und unter den Voraussetzungsbedingungen und der Erfüllung der Kriterien als Reggio-orientierte Bildungseinrichtung von Dialog Reggio Österreich (DRÖ) mit dem Reggio-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Nach einer Qualitätssicherung und Evaluation durch einen Reggio-Qualitätsbeirat erhält die Bildungseinrichtung eine offizielle Anerkennung vom Netzwerk ReggioBildung Austria. Die Bildungseinrichtung wird folgedessen in das österreichische Netzwerk reggio-orientierter Bildungseinrichtungen aufgenommen.

Reggio-Orientierte Bildungseinrichtungen orientieren sich an den modernen Bildungsprinzipien:

WERTE und INKLUSION

GANZHEITLICHKEIT und LERNEN MIT ALLEN SINNEN

INDIVIDUALISIERUNG

DIFFERENZIERUNG

EMPOWERMENT

ORIENTIERUNG an der LEBENSWELT

DIVERSITÄT und PLURALITÄT

GESCHLECHTSSENSIBILITÄT und GENDER

PARTIZIPATION und DEMOKRATIE

TRANSPARENZ

BILDUNGSPARTNERSCHAFT

ENTWICKLUNGSGEMÄSSHEIT und SACHRICHTIGKEIT

Eine Reggio-orientierte Bildungseinrichtung legt besonderen Wert auf folgende Bildungsschwerpunkte:

  • Im Mittelpunkt stehen wahrnehmende, forschende und aktiv lernende Kinder. Durch eine gelebte differenzierte Kindheitskultur werden Diversität und Inklusion zu Kernelementen (inter)kultureller Bildung und die kulturelle Sensibilität für die alltägliche "reiche Normalität" gestärkt.
  • Jedes Kind darf sein kreatives Potenzial und seine individuellen Gestaltungskräfte einbringen. Die 100 Sprachen der Kinder und ihre Kreativität werden als zentrale Werte und Gestaltungsprinzipien für individuelle und gesellschaftliche Entwicklung verstanden und zeigen sich im Vorhandensein eines Ateliers. Den vielfältigen Konstruktionsprozessen und Ausdrucksformen wird Raum gegeben. Methodenvielfalt und Interdisziplinarität werden sichtbar gelebt.
  • Künstlerischer Ausdruck wird als eine Form der Transformation von sinnlichen Wahrnehmungen und konkreten Erfahrungen angesehen und hat seine Bedeutsamkeit für die Werte Erneuerung, Veränderung und Wandlung.
  • Der Raum als dritter Pädagoge als sinnlich-ästhetische Lernumgebung mit intelligenten Materialien und herausfordernder Ausstattung ermöglicht ein differenziertes Lernen auf Basis individueller Entscheidungen.
  • Projekte basieren auf der Projektmethode und werden als ganzheitliche Lernform verstanden. Sie werden auf Grundlage von Beobachtungen initiiert, aus Ideen, Fragen und Gesprächen der Kinder entwickelt, partizipativ und forschend umgesetzt.
  • Die Entwicklungs- und Lernprozesse werden durch eine qualitative Beobachtung und Dokumentation begleitet und sichtbar gemacht, denn Lernen basiert auf Dialog, soziale Resonanz und Re-Konstruktion.
  • Bildung wird als gemeinschaftlicher Auftrag und gemeinsame Aufgabe aller Bildungsbeteiligten gesehen. Team, Eltern, Familien und Gemeinwesen bilden ein professionelles Bildungsnetzwerk und gleichberechtigte Lerngemeinschaft. Eine Abflachung von Hierarchien, dialogische Reflexion und geteilte Verantwortung stehen im Vordergrund.

Reggio-Qualitätssiegel

Die Entwicklung und Weiterentwicklung von Qualität wird in erster Linie durch interne Prozesse im Team und die sensible Kommunikation mit den Kindern und das aktive Zuhören in einem dialogischen Prozess gestaltet und mitbestimmt.

Qualität verändert sich in einem ständigen Prozess der Selbstbestimmung, Partizipation und demokratischen Aushandlung und bedarf einem kontinuierlichen Dialog für eine gemeinschaftliche Verantwortung.

Jede Bildungseinrichtung hat ihre persönliche Identität und eine individuelle Qualitätsstruktur.

Das Reggio-Qualitätssiegel macht einerseits Persönliches und Individuelles der Bildungseinrichtung sichtbar und andererseits wird durch die praktisch gelebte Reggio-Philosophie die Reggio-Pädagogik im praktischen Handlungsfeld vermittel- und nachvollziehbar.

Praktische Handlungsfelder können künstlerische, kulturelle und/oder pädagogische Einrichtungen sein. Diese können sich bewerben und auf Basis eines begleitenden  Qualitätsentwicklungsprozess mit dem Reggio-Qualitätssiegel ausgezeichnet werden.

Ein Wissen, dass nicht nur Erweiterung und Selektion von Bedeutungsinhalten, sondern auch Wohlbefinden, zunehmende Fähigkeiten, Entwicklung des eigenen Ich ist ... Das Wissen soll zu einem System von handelnder Erforschung und Reflexion werden, sowohl im Hinblick auf die Zusammenhänge von Sprache und Intellekt sowie auf den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten"

Loris Malaguzzi, 1985

logo
Logo_REGGIO NETWORK AUSTRIA
ReggioQualiät Netzwerk Austria

Wie können sie sich bewerben, um ihre Bildungseinrichtung als Reggio-orientierte Bildungseinrichtung anerkennen zu lassen?

Grundvoraussetzungen:

  • Absolvierung und positiver Abschluss des Diplom-Lehrgangs für Reggio-Pädagogik (ein/e Mitarbeiter/in in ihrer Einrichtung)
  • Teilnahme an einer offiziell organisierten Studienreise nach Reggio Emilia/Italien
  • Qualitätsverständnis einer lernenden Organisation
  • Verpflichtung für die Einhaltung und Umsetzung der Reggio-Qualitätskriterien
  • Weiterbildungen und Teamentwicklung zur Reggio-Pädagogik

Anerkennungsablauf:

  • Kontaktaufnahme mit Dialog Reggio Österreich (DRÖ)
  • Nachweise über die Reggio-Qualifizierung und Teilnahme an einer Reggio-Studienreise
  • Kollegiales Peer-Gespräch mit Reggio-Qualitätsbeauftragte/n über Motivation und Ziele der Reggio-Orientierung (90 € inkl. 20% USt.)
  • Terminvereinbarung für die Absolvierung des Qualitätsmoduls mit dem gesamten Team
  • Protokollierung der Standortbestimmung und Ist-Situation durch das Team
  • Qualitätslehrgang für das gesamte Team (insgesamt 696 € inkl. 20% USt.)
  • Erarbeiten eines Reggio-Qualitätskonzepts zugeschnitten auf ihre Bildungseinrichtung (Teambegleitung 550 € inkl. 20% USt.)
  • Qualitätskonzept in seiner praktischen Umsetzung
  • Bewerten von positiv Gelingendem und möglichem Entwicklungspotenzial angeregt durch kollegiales Feedback und Rückmeldung durch Reggio-Qualitätsbeauftragte/n
  • Präsentation des Qualitätsentwicklungsprozesses
  • Verleihung des Reggio-Qualitätssiegel
  • Zur Qualitätssicherung wird jährlich ein Bericht zu reggio-pädagogischen Schwerpunkten verfasst
  • Verlängerung der Auszeichnung nach drei Jahren durch eine Re-Auditierung möglich (270 Euro)

Ihre Kosten belaufen sich auf:

Erstgespräch:    90 €

Qualitätslehrgang:  696 €

Teambegleitung: 550 €

3Jahres Audit: 270 €

Wovon profitiert ihre Bildungseinrichtung und welchen Nutzen bringt ihnen das Reggio-Qualitätssiegel für ihre Einrichtung?

  • Transparenz ihrer reggio-orientierten Bildungsarbeit
  • Sichtbarmachen des kontinuierlichen Qualitätsentwicklungsprozesses in der Auseinandersetzung mit der Reggio-Philosophie
  • Positionierung und Präsenz ihrer Bildungseinrichtung in der Öffentlichkeit
  • Professioneller Austausch durch das Netzwerk Reggio-orientierter Bildungseinrichtungen
  • Weiterentwicklung und Vertiefung des reggio-pädagogischen Bildungsverständnisses
  • Kollegiale Vernetzung und Ressourcenaustausch zur Reggio-Pädagogik
  • Bekundung zu einem zeitgemäßigen, innovativen Bildungsansatz, der weltweit anerkannt ist

 

Kinder sind Träger und Schöpfer eigener Kulturen. Und damit sind sie aktiv beteiligt, ihre Identität, Autonomie und Kompetenz auszubilden, insbesondere in der Beziehung zu Gleichaltrigen, Erwachsenen, zu Ideen, Gegenständen, realen Erlebnissen und fiktiven Ereignissen in den Lebensbereichen
und Welten, in denen Kinder kommunizieren.

Loris Malaguzzi

QUALITÄTS-LEHRGANG

Reggio-Orientierung

Teambegleitend

Dauer: 1 Semester

Im QUALITÄTS-Modul werden Teams von Bildungseinrichtungen auf partizipative und interaktionistische Weise auf ihren Weg in Richtung Reggio-Orientierung begleitet und unterstützt. Es wird gemeinsam im Team ein Qualitätsentwicklungskonzept auf Basis der Reggio-Philosophie, speziell angepasst an die jeweilige Bildungseinrichtung, entwickelt und erstellt. Das Qualitätsmodul eröffnet die Möglichkeit,, die Reggio-Philosophie in ihrem pädagogischen, künstlerischen und/oder kulturellen Arbeits- und Berufsfeld offiziell einzusetzen.

Das Qualitäts-Modul ist Voraussetzung, um das Reggio-Qualitätssiegel und die offizielle Anerkennung als reggio-orientierte Bildungseinrichtung zu erlangen.

Inhalte:

3 Seminare
Seminar 1: Bewegte Teams und Organisationen
Seminar 2: Qualitätsprozessgestaltung
Seminar 3: Forschung und Zukunftsperspektive

1 Hospitation und 1 Exkursion
Kollegiale Hospitation und Studienfahrt zu reggio-orientierten Bildungseinrichtungen

Praxis und Lerndokumentation

  • Dokumentierte Reflexion der Qualitätsentwicklung
  • Selbst-/Teamevaluation
  • Peer-Feedback
  • Collektiv Notebook der Qualitätsprozessgestaltung
  • Regelmäßige Reflexionsgespräche und Dokumentation der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung im Team und der Organisation
  • Präsentation des Qualitätsprozesses

Reggio-Auszeichnung

Reggio-Qualitätssiegel und Offizielle Anerkennung

des Reggio Netzwerk Austria als 

Reggio-Orientierte Bildungseinrichtungen