Es war wieder bereichernd, sich auszutauschen in interessierter Runde mit Elementarpädagogen/innen und Lehrer/innen bei der Fachtagung Kreativität BEWEGT initiiert durch die Pädagogische Hochschule Niederösterreich: über Kreativität, die hundert Sprachen, den Konstruktivismus und über die aktuelle Forschung, die uns lehrt, dass Lernen ohne kreative Prozesse und komplexes Denken nicht nachhaltige Bildung bedingen kann. In unserem Austausch kamen wir zur Erkenntnis, welche Lehrmeister Kinder für uns sind: Flexibilität und Durchhaltevermögen, persönliche Initiative mit voller Konzentration, sensible Beobachter und feinfühlige Kommunikation ... all dies leben sie uns tagtäglich vor! Dies lässt uns erahnen, wie oftmals wir dieses angeborene Potenzial übersehen und überhören, weil unsere Wahrnehmung auf Bildungspläne und Zielkataloge gerichtet ist. Das Kind als soziales und kreatives Wesen ist ein Lern-Wunder! Seine Neugierde und Kreativität sind sein innerer Motor, sein Lernen selbstbestimmt und engagiert voranzutreiben und durch bewegtes Denken sowie durch eine multimediale und mehrdimensionale Lernumgebung seine Freude daran nie zu verlieren!